Doktor Johanna Schratt - Klagenfurt
Über mich

Dr. Johanna Schratt

Nach meinem Studium der Humanmedizin, an der medizinischen Universität in Graz, absolvierte ich meine Ausbildung zur Fachärztin an der Abteilung Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie am Klinikum Klagenfurt.

Seit 2019 bin ich nun an dieser Abteilung als Fachärztin tätig. Das Ziel meiner Behandlung ist es die Balance zwischen Schönheit und Natürlichkeit zu bewahren.

Um Ihnen die besten Behandlungsmöglichkeiten zu gewährleisten und am aktuellen Stand der Wissenschaft zu bleiben ist für mich die Teilnahme an nationalen und internationalen Fortbildungen selbstverständlich.

Mitgliedschaften

VORTRÄGE

Behandlungsschema bei PatientInnen mit Nekrotisierender Fasziitis
J. Schratt, G. Weigel, M. Schintler, S. Spendel (Graz)
52. Österreichischer Chirurgenkongress; JUN 23. – 25.2011;
Vienna, AUSTRIA. 2011.

Mammareduktionsplastik mit superiorem Stiel
Eine retrospektive 10-Jahres-Analyse anhand von 33 Patientinnen
J. Schratt, A. Binter, M. Rab (Klagenfurt)
51. Jahrestagung der ÖGPÄRC; OCT 3. – 5.2013;
Velden am Wörthersee, AUSTRIA

Freie M. latissimus dorsi Lappenplastik zur Defektdeckung des Capilitiums bei ausgedehnten Plattenepithelkarzinomen des alten Patienten
J. Schratt, M. Rab (Klagenfurt)
54. Jahrestagung der ÖGPÄRC; OCT 6.-8.2016;
Innsbruck, AUSTRIA

Fat Transfer – A new super tool in Plastic Surgery
Are we standing on the shoulders of giants?
J. Schratt, A. Ghoritz, M. Rab
EASAPS Congress; OCT 5.-7.2017
Bucharest, Romania

Nicht-invasive Korrektur angeborener Ohrfehlbildungen mit dem EarWell Infant Ear Correction System: Eine prospektive Studie
J. Schratt, P. Kügler, M. Rab (Klagenfurt)
56. Jahrestagung der ÖGPÄRC; Oct 4.-6.2018;
Bozen; ITALY

Korrelation zwischen hochauflösender farbkodierter Dopplersonographie, CT-Angiographie und intraoperativem Befund bei der Detektierung von Perforatorgefäßen bei der Hebung der DIEP-Lappenplastik
J. Schratt, P. Kügler, M. Rab (Klagenfurt)
57. Jahrestagung der ÖGPÄRC; Sept. 12.-14.2019

Korrelation zwischen hochauflösender farbkodierter Dopplersonographie, CT-Angiographie und intraoperativem Befund bei der Detektierung von Perforatorgefäßen bei der Hebung der DIEP-Lappenplastik
J. Schratt, P. Kügler, M. Rab (Klagenfurt)
41. Jahrestagung der DAM, Nov. 21.-23.2019

PUBLIKATIONEN

Mammareduktionsplastik mit superiorem Stiel – Eine retrospektive 10-Jahres-Analyse anhand von 33 Patientinnen
J. Schratt, A. Binter, M. Rab (Klagenfurt)
JATROS – DERMATOLOGIE UND PLAST. CHIRURGIE 2013; VOL. 4: 8-10

Mammareduktionsplastik mit superiorem Stiel – Eine retrospektive 10-Jahres-Analyse anhand von 33 Patientinnen
J. Schratt, A. Binter, M. Rab (Klagenfurt)
HANDCHIR MIKROCHIR PLAST CHIR. 2014; 46:325-329

Freie M. latissimus dorsi Lappenplastik zur Defektdeckung des Capilitiums bei ausgedehnten Plattenepithelkarzinomen des alten Patienten
J. Schratt, M. Rab (Klagenfurt)
HANDCHIR MIKROCHIR PLAST CHIR. 2019; 51(06): 501-505

Nicht-invasive Korrektur angeborener Ohrfehlbildungen mit dem EarWell Infant Ear Correction System: Eine prospektive Studie
J. Schratt, P. Kügler, M. Rab (Klagenfurt)
HANDCHIR MIKROCHIR PLAST CHIR. 2019